Tippe um zu suchen

PEER NEWS

Eine Einführung in das Endocannabinoidsystem (Was ist das?)

Eine Erklärung des Endocannabinoidsystems. (Grafik: Hergestellt von Hanf)
Eine Erklärung des Endocannabinoidsystems. (Grafik: Hergestellt von Hanf)
(Alle Artikel von Peer News werden von Lesern von Citizen Truth eingereicht und spiegeln nicht die Ansichten von CT wider. Peer News ist eine Mischung aus Meinungen, Kommentaren und Nachrichten. Artikel werden überprüft und müssen den grundlegenden Richtlinien entsprechen, CT garantiert jedoch nicht die Richtigkeit von Aussagen gemacht oder Argumente präsentiert. Wir sind stolz darauf, Ihre Geschichten zu teilen, teile deins hier.)

Das ECS erhält unser Wohlbefinden, indem es wichtige biologische Aspekte unseres Körpers reguliert. Am wichtigsten ist, dass es eine zentrale Rolle dabei spielt, unseren Körper in der Homöostase zu halten.

Cannabidiol (CBD) ist ein wirksames Nahrungsergänzungsmittel, weil wir eine haben Endocannabinoidsystem (ECS) in unserem Körper, um mit ihm zu interagieren. Während das Endocannabinoidsystem in erster Linie nicht mit Cannabis in Berührung kommt, interagiert es mit der Cannabispflanze ähnlich wie Verbindungen, die wir auf natürliche Weise im Körper herstellen.

Die Beziehung zwischen dem Endocannabinoidsystem und Cannabis ist ein ziemlich neues Forschungsgebiet, obwohl es das Interesse der Menschen seit Tausenden von Jahren geweckt hat. Bevor das Endocannabinoidsystem entdeckt wurde, erkannte der Mensch den Einfluss von Cannabis auf den menschlichen Körper, konnte jedoch den biologischen Prozess dahinter nicht erklären. Die Suche nach dem Verständnis der Cannabispflanze hat die Forscher veranlasst, das Endocannabinoidsystem zu entdecken.

Wenn Sie die Wirkung von Cannabinoiden untersuchen, werden Sie feststellen, dass Cannabis einen erheblichen Einfluss auf den Körper hat. Um zu verstehen, wie Cannabinoide wie CBD mit dem Körper interagieren, müssen wir das Gesamtbild des Endocannabinoidsystems betrachten.

Homöostase: Ein Balanceakt

Das ECS erhält unser Wohlbefinden, indem es wichtige biologische Aspekte unseres Körpers reguliert. Am wichtigsten ist, dass es eine zentrale Rolle dabei spielt, unseren Körper in der Homöostase zu halten. Homöostase ist im menschlichen Körper die Aufrechterhaltung einer konstanten inneren Umgebung trotz äußerer Veränderungen. Dieser biologische Zustand ist für das reibungslose Funktionieren des Körpers von großer Bedeutung.

Um mit optimaler Leistung zu arbeiten, müssen unsere Zellen unter bestimmten Bedingungen arbeiten, die oft in einen engen Bereich fallen. Das ECS spielt eine wichtige Rolle bei der Anpassung der Bedingungen, die in diesen Bereich fallen.

Homöostase ist ein Balanceakt. Ähnlich wie bei einem Seiltänzer werden wir ständig aus dem Gleichgewicht gebracht. Um eine stabile Umgebung aufrechtzuerhalten, muss der Körper ständig verschiedene Faktoren regulieren und sich an veränderte Bedingungen anpassen.

Wie das Endocannabinoid-System funktioniert

Das ECS besteht aus drei Komponenten: Cannabinoidrezeptoren, Endocannabinoiden und metabolischen Enzymen. Diese Komponenten sind im gesamten Körper zu finden, einschließlich Gehirn, Gewebe und Organe.

Das ECS ist ein Signalnetzwerk, das Endocannabinoide verwendet, um Prozesse im Körper zu steuern. Endocannabinoide (endo meaning within) sind spezialisierte Verbindungen, die nach Bedarf im Körper synthetisiert oder hergestellt werden. Außerhalb der Homöostase produziert der Körper Endocannabinoide, um sein Gleichgewicht wiederherzustellen. Endocannabinoide senden dann Informationen an die Zellen, die den Zellen eine bestimmte Richtung geben, die zu einer Rückkehr zur Homöostase führt. Lassen Sie uns einen weiteren Blick darauf werfen, wie dieser Prozess funktioniert.

Bei einem Ungleichgewicht produziert der Körper Endocannabinoide, um eine bestimmte Nachricht an die Zelle zu senden. Die beiden wichtigsten Endocannabinoide sind Anandamid und 2-AG. Endocannabinoide wirken als Botenstoffe, um Informationen über den Rezeptor in die Zelle zu senden. Dazu binden sie an Cannabinoidrezeptoren und aktivieren diese.

Cannabinoidrezeptoren beobachten die Bedingungen außerhalb der Zelle und senden die Informationen innerhalb der Zelle. Wenn sich die Bedingungen außerhalb der Zelle ändern, benachrichtigen die Cannabinoidrezeptoren die Zelle, die eine zelluläre Antwort auslöst. Wenn ein Endocannabinoid an den Rezeptor bindet, leitet der Rezeptor die Nachricht an die Zelle weiter. Cannabinoidrezeptoren fungieren als eine Art Telefon, das eine Nachricht über die Zellmembran sendet.

Die beiden wichtigsten Cannabinoidrezeptoren sind mit CB1 und CB2 gekennzeichnet. Beide sind im ganzen Körper zu finden; CB1-Rezeptoren sind jedoch im Gehirn stärker vertreten, während CB2-Rezeptoren außerhalb des Nervensystems häufig vorkommen.

Sobald sie ihre Aufgabe erfüllt haben, werden Endocannabinoide durch Stoffwechselenzyme abgebaut. Die beiden wichtigsten Stoffwechselenzyme sind FAAH und MAGL. Dieser letzte Prozess stellt sicher, dass Endocannabinoide nur so lange verwendet werden, wie sie benötigt werden.

Wie CBD mit dem Endocannabinoid-System interagiert

Cannabinoide können vom Körper, von Pflanzen und synthetisch hergestellt werden. CBD und THC sind die beiden wichtigsten Cannabinoide in der Cannabispflanze, die die Funktion von Endocannabinoiden nachahmen. Insbesondere der Nutzen von CBD war ein interessantes Studiengebiet, da es keine hohe Ähnlichkeit schafft THC tut.

hat cbd thc

Wie interagiert CBD mit dem Körper? Während THC direkt an den CB1-Rezeptor bindet, um einen hohen Wert zu erzeugen, interagiert CBD anders mit dem ECS. Anstatt an die Cannabinoidrezeptoren zu binden, beeinflusst CBD indirekt die Signalübertragung der CB1- und CB2-Rezeptoren. Dies verhindert, dass andere Verbindungen an die Rezeptoren binden, was erklärt, wie CBD die Wirkung von THC verringert, da es verhindert, dass THC an Cannabinoidrezeptoren bindet. Darüber hinaus hemmt CBD den Abbau von Anandamid durch das FAAH-Enzym, was eine höhere Prävalenz des Endocannabinoids im Körper ermöglicht.

CBD interagiert mit einer Reihe verschiedener Rezeptoren und wurde daher auf verschiedene therapeutische Vorteile untersucht. Es gibt spannende Möglichkeiten, was dies für Gesundheit und Wohlbefinden bedeuten kann. Ab sofort wissen wir, dass CBD für die Aufrechterhaltung des Wohlbefindens von Vorteil ist. Wir empfehlen Ihnen, die vielen anderen Vorteile von CBD zu erforschen.

Justine Lopez

Justine Lopez setzt sich für einen positiven und gesunden Lebensstil ein, der das körperliche und geistige Wohlbefinden verbessert. Sie ist Teil der Redaktion von MadebyHemp.com, ein kleines Unternehmen mit Sitz in Michigan, das sich der Verbesserung des Wohlbefindens durch hochwertige CBD-Hanfölzusätze und -produkte verschrieben hat. (Offenlegung: Die Artikel, die ich zum ersten Mal eingereicht habe, wurden auf MadeByhemp.com veröffentlicht.)

    1

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.