Tippe um zu suchen

PEER NEWS

The Cruel Education Farce: Amerikanische Demokratie und Alternativen

Glockenhaken
Zitat von Glockenhaken, amerikanischer Autor und Aktivist.
(Alle Artikel von Peer News werden von Lesern von Citizen Truth eingereicht und spiegeln nicht die Ansichten von CT wider. Peer News ist eine Mischung aus Meinungen, Kommentaren und Nachrichten. Artikel werden überprüft und müssen den grundlegenden Richtlinien entsprechen, CT garantiert jedoch nicht die Richtigkeit von Aussagen gemacht oder Argumente präsentiert. Wir sind stolz darauf, Ihre Geschichten zu teilen, teile deins hier.)

Einleitung: Feuer in der Bibliothek

Die Staatsschulden vor kurzem erreichte im Mai 1.5 $ 2018 BillionenDas ist mehr als eine Verdoppelung von 600 Milliarden vor zehn Jahren. Es ist schwierig, die Skala dieser Zahlen zu erfassen. Wenn tausend Sekunden ungefähr 17 Minuten sind,

eine Million ist 12 Tage,

600 Milliarden sind 19,000 Jahre,

und 1.5 Billionen sind 48,000 Jahre.

Ganz einfach, dies deutet auf eine Gesellschaft hin, die bestenfalls teilnahmslos und im schlimmsten Fall in Bezug auf ihre pädagogischen Funktionen verächtlich ist. Bildung spielt eine entscheidende Rolle in einer Demokratie. Neben den Medien ist sie für die Verbreitung von Informationen und die Pflege einer neugierigen Bürgerschaft verantwortlich, die sich mit verschiedenen wirtschaftlichen, politischen und sozialen Problemen in der Gesellschaft befasst. Wie letzte Woche besprochen, haben die Medien völlig gescheitert seine Verantwortung aus strukturellen Gründen zu erfüllen, und Bildung ist keine Ausnahme.

Bildung: Zwei Perspektiven

"Zivilisation ist ein Wettlauf zwischen Bildung und Katastrophe." Die Genauigkeit dieser HG Wells-Maxime hängt davon ab, wie "Bildung" definiert ist und für wen sie entwickelt wurde. Thomas Jefferson und Benjamin Franklin wurden oft schillernd zitiert, um zu vermitteln, wie eine gebildete Öffentlichkeit die amerikanische Republik stärken würde und wie nur gebildete Köpfe unterdrückerischen Ideologien widerstehen können. Der Schimmer wird nie durch lästige Wahrheiten des drückendes Design der amerikanischen Republik selbstund noch lästigere Fragen zur wahren Rolle der Bildung in einem solchen Entwurf.

Im Großen und Ganzen bleiben uns, nachdem alle Theorien aufgewühlt und alle Seminarlichter ausgeschaltet wurden, zwei Meinungen zur Bildung, wie nachstehend beschrieben, übrig. Die blinde Erhöhung der Bildung ohne Berücksichtigung dieser widersprüchlichen Meinungen schafft heute die Voraussetzungen für eine Katastrophe, um das Rennen zu gewinnen.

Platon gegen Cicero

Der Kulturkritiker und Autor Neil Postman fasste die gegensätzlichen Sichtweisen auf Bildung in Verteidigung gegen das Unhaltbare mit der Bemerkung, dass „der Gedanke, dass der Schulbesuch die Jungen nachgiebig und für die Vorurteile ihrer Gesellschaft leicht zugänglich machen soll, eine alte und ehrwürdige Tradition ist. Diese Funktion der Erziehung wurde von unseren beiden frühesten und größten Lehrplanspezialisten, Konfuzius und Platon, klar vertreten. Ihre Schriften schufen die Tradition, dass Pädagogen die Jugendlichen dazu bringen müssen, zu glauben, was ihnen gesagt wird, so wie es ihnen gesagt wird. “

Der Briefträger fährt fort, indem er den intellektuellen Gegensatz zu dieser Ansicht bemerkt: „Aber die Sache ruht nicht dort. Wir haben das Glück, eine alternative Tradition zur Verfügung zu haben, die uns die Autorität gibt, unsere Schüler zu erziehen ungläubig oder zumindest skeptisch gegenüber den Vorurteilen ihrer Ältesten sein. Wir können die Ursprünge dieser Tradition in einigen Fragmenten von Cicero finden, der bemerkte, dass der Zweck der Erziehung darin bestehe, den Schüler von der Tyrannei der Gegenwart zu befreien. “

Reinste Propaganda ist Autodidakt

Der Bildungsprozess ist nicht auf die Beziehungen von Eltern und Kind oder von Lehrer und Schüler beschränkt. Am wichtigsten ist, dass der Prozess in erster Linie zwischen den Eliten und der äußeren Mehrheit stattfindet. Die in Frage kommenden Eliten sind die "Verantwortlichen", wie James Madison beschrieb.

Walter Lippmann, ein führender politischer Kommentator in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, bemerkte: „Die Öffentlichkeit muss an ihren Platz gestellt werden, damit die Verantwortlichen frei von den Tritten und dem Gebrüll einer verwirrten Herde, unwissenden und lästigen Außenstehenden leben können deren Funktion es ist, interessierte Zuschauer der Aktion zu sein, nicht Teilnehmer, die ihr Gewicht regelmäßig der einen oder anderen Führungsklasse (Wahlen) widmen und dann zu ihren privaten Anliegen zurückkehren. “(Jahr 501, Chomsky) Diese„ Verantwortlichen “beeinflussen, wie Eltern und Lehrer bilden die nächste Generation.

In ähnlicher Weise auch Woodrow Wilsons Außenminister Robert Lansing, Reinhold Niebuhr ausgearbeitet, "Die große Masse der Bevölkerung, die unwissend und geistig behindert ist, muss an ihrem Platz für das Gemeinwohl gehalten werden, genährt von der notwendigen Illusion und emotional starken Vereinfachungen." (Jahr 501, Chomsky)

Solche Einstellungen haben sich bis heute durch Angriffe auf die Bildung in der heutigen Zeit manifestiert. Elite-Bedenken, die Ruhe von Außenstehenden zu verlieren, richten sich häufig an die Bildungseinrichtungen. Als Alternet beschrieben In 2012 warnte die Trilaterale Kommission - eine nichtstaatliche politische Gruppe, der die Carter-Administration weitgehend angehörte - in 1975 eindringlich davor, dass es zu viel Demokratie gibt, was zum Teil auf das Versagen der Institutionen zurückzuführen ist, die für die „Indoktrination der Jugend“ verantwortlich sind. "

In einem wichtigen 1971-Memorandum an die US-Handelskammer durch den Obersten Gerichtshof Lewis Powell (1971-1987) wurde darüber hinaus gejammert, dass Radikale alles übernehmen - Universitäten, Medien, Regierung usw. - und die Wirtschaft aufgefordert Gemeinschaft, um ihre wirtschaftliche Kraft zu nutzen, um den Angriff auf unsere geschätzte Lebensweise - die er gut kannte - umzukehren.

Plummeting öffentliche Schulfinanzierung, Schulden von Schülern, die nicht ausgezahlt werden können, Abschaffung von Studiengängen zugunsten von Videospielen und ein Bildungsminister, dessen Amtszeit wird am besten durch ihre Yacht symbolisiert, die auf See treibt; Dies sind keine zufälligen oder unzusammenhängenden Konsequenzen. Dies sind Ergebnisse von Aktionen, die an eine starke Ideologie gebunden und von abscheulichen Absichten belastet sind.

Eine solche Ideologie verlangt, dass:

  1. Bildung muss als ein System angesehen werden, das Fachkräfte hervorbringt, nicht mehr und nicht weniger. Wie Thomas Frank in beschreibt Hören Sie, Liberaler, Die Kapitalklasse nutzt die Dienste der Wissensklasse, um durch die Entwicklung oder Privatisierung von geistigem Eigentum, Finanzingenieurwesen, die Führung verschiedener Dienste und anderer gewinnorientierter Abenteuer mehr Wohlstand zu schaffen. Zu diesem Zweck ist es von größter Wichtigkeit, eine gehorsame, fraglose und sorgfältige Belegschaft zu fördern, die in der Lage ist, Anweisungen zu befolgen und pflichtbewusst durch Branchen zu navigieren, die von anderen gehorsamen, fraglosen und gewissenhaften Fachleuten entwickelt wurden. Bezogen auf die routinemäßige Abwanderung von Tausenden von Studenten pro Jahr, die sich nach einem Platz auf dem Arbeitsmarkt sehnen, manchmal mit dem Traum, es in die Kapitalklasse zu schaffen, wie Ausbildung ist ein Missbrauch des Wortes. Das ist Spezialisierung. Ein 4-Jahr in Ingenieurwissenschaften, ein 2-Jahr in Betriebswirtschaft oder ein Berufsprogramm für den Fließbandbetrieb sind kaum Bildung; Vielmehr ist es eine Spezialisierung, nützliche Arbeitskräfte zu schaffen. Eine häufige Reaktion auf eine solche ideologisch begrenzte „Bildung“ besteht darin, den Schulbesuch gänzlich zu verwerfen und ihn durch gezieltere Schulungsprogramme zu ersetzen, wie z Codierung von Bootcamps. Befürworter solcher Programme kritisieren die Hochschulbildung häufig wegen ihrer engen Vorstellungskraft und ihres unzureichenden Umfangs. Es ist wahr. Es ist auch wahr, dass ihre Lösung darin besteht, sie noch enger und unzulänglicher zu machen.
  2. Eine weitere Forderung besteht darin, dass die Studenten die individualistische Lehre unserer heutigen globalen Kapitalmärkte verinnerlichen, oder wie Adam Smith in beschrieben hat Reichtum der Nationen, "Die abscheuliche Maxime der Meister der Menschheit". Die Maxime befiehlt der Gesellschaft, unablässig zu kratzen und einen Platz in der Wissensklasse oder der Kapitalklasse zu finden, Wohlstand zu gewinnen, alles außer sich selbst zu vergessen. Eine Konsequenz dieser Maxime ist, dass keine intrinsische Persönlichkeit verbleibt, und der einzige extrinsische Wert, der in der Gesellschaft erreicht werden kann, ist die Spezialisierung und die Suche nach einem Platz auf den Arbeitsmärkten. Andernfalls wird man in das Schwarze Loch der Unpersönlichkeit geworfen.
  3. Eine solche Einstellung erfordert auch, dass die lästigen Außenseiter, soweit sie in der Schule ausgebildet sind richtiger Weg, die politische und wirtschaftliche Agenda der Elite ankurbeln - Gewinnmaximierung, Machtkonsolidierung und so weiter. Aktivitäten, die darüber hinausgehen, gelten als Ausfallzeit oder schlimmer noch als radikal und ungehorsam genug, um Anlass zur Kündigung zu geben.
  4. Schließlich ist die umfassendste und heimtückischste aller Konsequenzen, dass ein derartiger Bildungsansatz dazu führt, dass junge Menschen zu konformen Mitgliedern der Gesellschaft werden, ohne dass die Möglichkeit besteht, umfassendere politische, wirtschaftliche und soziale Fragen in einer demokratischen Gesellschaft zu berücksichtigen. Ein schneller Bildlauf durch Ihre LinkedIn-Homepage ist ein ausreichender Beweis. Ralph Waldo Emerson diskutiert die Tatsache, dass die politischen Führer seiner Zeit Volkserziehung forderten und dass die Motivation für einen solchen Aufruf Angst war. "Sie sagen, dieses Land füllt sich mit Tausenden und Millionen von Wählern, und Sie müssen sie erziehen, um sie vor unseren Kehlen zu bewahren."

Die „Verantwortlichen“, die die Aufrechterhaltung dieser Ideologien fordern, verfügen über eine spektakuläre Auflistung fehlerhafter Ideen - einschließlich der Gestaltung eines Technopols, das diese aufrechterhält bedenkenlos nutzt unsere technischen Fähigkeiten in destruktiver Weise, uns auf einen Weg zu setzen globale ökologische Zerstörung in den nächsten 50-Jahrenoder in der Tat, eine Republik zu entwerfen, die strukturell eine groteske Ungleichheit des Reichtums schafft, die Rivalen der vergoldeten Zeit.

Schlimmer noch, wenn die Selbstgefälligkeit der "intelligenten Minderheit" angesichts derartiger Herausforderungen von gewaltigem Ausmaß ist, zeigt sie grenzenlose Flexibilität, um sich durch jede mentale Brezel zu quetschen. Die intelligente Minderheit will nicht nur ein intellektuelles, sondern auch ein wirtschaftliches Monopol auf das Schulsystem ausüben.

Charterschulen und die rasche Privatisierung verschiedener Schulprogramme haben dazu geführt Erhöhung der Schulkosten mit schlechteren Ergebnissenund trägt so zur erwähnten Monopolarität des Reichtums bei. Solche Wahrheiten haben jedoch keinen Einfluss auf die Verantwortlichen.

Alternativen: Aufbau einer neuen Bibliothek

Bevor Sie sich auf den Weg machen, um die Ausbildung neu zu gestalten, sollten Sie beachten, dass eine Spezialisierung, die den Schülern fundierte Kenntnisse zur Lösung von Problemen in den Bereichen Physik, Mathematik, Linguistik, Philosophie, Ingenieurwissenschaften, Sozialwissenschaften und unzähligen anderen Bereichen vermittelt, ein kritisches Anliegen ist. Sollte das Interesse an dem Schüler aufkommen, ist dies ein wesentlicher Bestandteil einer breiteren Ausbildung.

Die Komponenten, die in der heutigen Pädagogik und Lehre voraussichtlich fehlen, sind die der Bürgeraktivierung und der kreativen Erforschung, die die heutigen Ideologien, Vorurteile und intellektuellen Einschränkungen in Frage stellen. Eine solche Form der Erziehung verlangt nicht, rücksichtslos gegen den angesammelten Wissensbestand zu rebellieren. Sie hinterfragt vielmehr grundlegende Eigenschaften und Institutionen unseres wirtschaftlichen, sozialen und politischen Lebens mit dem zentralen Ziel, die Autorität zur Verbesserung unserer Systeme herauszufordern.

Unterrichtsfreie Hochschule und Lehrerstreiks Es gibt starke Gründe, um die Bekämpfung privater und staatlicher Machtkonzentrationen zu unterstützen, die eine intellektuell und wirtschaftlich bankrotte Bildung durchsetzen wollen. In Ergänzung, Campus-Genossenschaften Genossenschaften von Industriearbeitern lehnen die hierarchischen Strukturen von Unternehmen in Privatbesitz ab und befreien Studenten und Arbeitskräfte für explorative und kollaborative Übungen.

Jonathan Rose, in Intellektuelles Leben der britischen Arbeiterklasse, studiert die Lesegewohnheiten der britischen Arbeiter des 19. Jahrhunderts und kontrastiert das leidenschaftliche Streben nach Wissen durch die Autodidakten des Proletariats und den allgegenwärtigen Philistinismus der britischen Aristokratie.

Rose stützt sich auf Erinnerungen von Arbeitern, Sozialerhebungen, Bibliotheksregister und vieles mehr und findet heraus, welche Bücher die Menschen lesen, wie sie sich weiterbilden und was sie wissen. Ähnliche Trends waren in den USA zu beobachten. Zum Beispiel versammelten sich Fabrikarbeiter nach Feierabend, um über literarische und wissenschaftliche Arbeiten zu diskutieren, und die Arbeitspresse war lebhaft. Darüber hinaus schrieben führende Mathematiker und Wissenschaftler Bücher für die Massen - wie z Mathematik für die Million und Eins, zwei, drei ... Unendlichkeit waren unter den "unwissenden und lästigen Außenseitern" äußerst beliebt.

Darüber hinaus sollten die Studentengewerkschaften regelmäßige Diskussionen über die zugrunde liegenden Bildungsphilosophien organisieren und durchführen, um eine neue Vision für ihre eigene Bildung zu formulieren. Wie die Geschichte gezeigt hat, liegt der Unterschied zwischen Gruppengesprächen und Richtlinienänderungen in erster Linie in der Anzahl der Personen. Trotz muss taktisch und einsichtig sein - das berücksichtigt auch die Welt wie sie ist und nicht nur, wie die Welt sein sollte. Mit anderen Worten, Vorschläge zur Entwicklung von Alternativen variieren je nach Gemeinde unter verschiedenen Umständen.

In ihrer unendlichen Weisheit hat die intelligente Minderheit es geschafft, die Ältesten von ihrer Unfehlbarkeit zu überzeugen - und sogar die Elternschaft in einen fügsamen Akt der Erziehung von Kindern zu verwandeln, die nachgiebige und fleißige Soldaten für das Kapital sind. Abgesehen von seltenen Ausnahmen werden kreative und experimentelle Aktivitäten blockiert und auf Aktivitäten umgeleitet, die auf den Arbeitsmärkten als wertvoll angesehen werden.

John Dewey, der führende amerikanische Intellektuelle des späten 19. Und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, beschrieben in Amerikanische DemokratieEs ist illiberal und unmoralisch, Kinder dazu auszubilden, nicht frei und intelligent zu arbeiten, sondern um der verdienten Arbeit willen. In diesem Fall ist ihre Tätigkeit nicht frei, weil sie nicht frei an der Arbeit beteiligt ist. “Der Weg zur Implementierung eines Systems, das dies tut Um diese unmoralischen Handlungen nicht zu begehen, muss das neoliberale Bildungsmodell angegriffen werden.

"Zivilisation ist ein Wettlauf zwischen Bildung und Katastrophe." Wenn Bildung jedoch als Indoktrinierungssystem für junge, überfachlich spezialisierte Studenten auf den Arbeitsmärkten definiert wird, können sie die wildesten Träume des Kapitals erfüllen, um die Erde für sich selbst zu vergewaltigen endlose Gier, dann hat sich HG Wells für unsere Zeit als ungenau erwiesen. Unsere Zivilisation ist ein Wettlauf zwischen Bildung und Fortschritt.

Tags:
Konsens im Exil

Fragen oder Kommentare? Bitte erreichen Sie um [Email protected] Folgen Sie auf Twitter @ConsensusExiled.

    1

Das könnte dir auch gefallen

5 Kommentare

  1. ein Pax auf deinem Haus 9. Oktober 2018

    Glockenhaken schreiben ihren Namen nicht groß.

    antworten
  2. Mary Urech Stallings 9. Oktober 2018

    Öffentliche Schulen sind die schlimmsten Straftäter.

    antworten
  3. Von De Santo 9. Oktober 2018

    Mann, du hast das aufgegeben, wenn du durch das *** navigieren kannst und immer noch eine starke Persönlichkeit hast, dann hast du 1

    antworten
  4. Von De Santo 9. Oktober 2018

    Mann, du hast aufgehört zu jammern, wenn du durch das *** navigieren kannst und trotzdem deine eigene Persönlichkeit hast, hast du gewonnen

    antworten
  5. Fred Latimer 15. Oktober 2018

    Eine grundlegende Wahrheit.

    antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.